< Kinderlos – auch hartes Los
01.03.08 15:45 Alter: 10 Jahre
Kategorie: News News

Meilensteine der psychosozialen Kinderwunschberatung

BKiD-Handbuch erschienen – Leitlinien verabschiedet


Auf dem Weg zu einer professionellen und hochqualitativen psychosozialen Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch wurden bei der Frühjahrstagung des Beratungsnetzwerkes Kinderwunsch Deutschland (BKiD) am 29.02 und 01.03.2008 in Frankfurt/Main zwei wichtige Meilensteine gesetzt:

Auf der Tagung wurde das Handbuch "Kinderwunsch und professionelle Beratung" vorgestellt, welches dieser Tage im Kohlhammer-Verlag erscheint. Das Buch wurde herausgegeben von Dorothee Kleinschmidt (Bochum), Dr. Petra Thorn (Mörfelden) sowie Dr. Tewes Wischmann (Heidelberg) und enthält eine Sammlung von Fachartikeln, die von BKiD Berater/innen verfasst wurden. Das BKiD-Handbuch veranschaulicht kompetent, gut verständlich und aktuell einen Großteil des gesamten Spektrums der Behandlungs- und Bewältigungsmöglichkeiten von ungewollter Kinderlosigkeit. Es enthält Erfahrungsberichte, Fallbeispiele, Beschreibungen unterschiedlicher Konzepte sowie wissenschaftliche Grundlagendarstellungen und bietet damit eine Übersicht über aktuelle psychosoziale Ansätze in der Kinderwunschberatung. Zielgruppe dieses Buches sind neben Professionellen in dem Bereich (wie Gynäkologen, Psychotherapeuten, Adoptionsfachkräfte) auch betroffene Paare, die sich mit den psychosozialen Aspekten von Fruchtbarkeitsstörungen eingehender auseinandersetzen möchten.

Auf der gleichen Tagung wurden die Leitlinien für die psychosoziale Beratung bei Gametenspende von BKiD verabschiedet, welche federführend von Dr. Petra Thorn (Mörfelden) erarbeitet worden waren. Neben den bereits seit 2005 bestehenden BKiD-Richtlinien zur psychosozialen Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch (im BKiD-Handbuch abgedruckt) liegen europaweit erstmals differenzierte handlungsleitende Ansätze zur Beratung vor einer Spendersamenbehandlung vor. Aufgrund der besonderen Fragestellungen, die eine Behandlung mit gespendeten Gameten Dritter nach sich zieht, bedarf die psychosoziale Beratung für Paare und Einzelpersonen, die dies beabsichtigen, besonderer Leitlinien. So sollen in dieser Beratung vor allem die für die Familie langfristigen Implikationen thematisiert werden, wie beispielsweise die Frage der Aufklärung des Kindes und der Umgang mit dieser Form der Familienbildung in der Familie und im sozialen Umfeld. BKiD wird dieses Jahr weitere Beraterinnen und Berater schulen, die in der psychosozialen Beratung vor Spendersamenbehandlung speziell qualifiziert sind.

Mit dem vorgelegten BKiD-Handbuch, den verabschiedeten Leitlinien bei Gametenspende sowie den bereits bestehenden Richtlinien zur Kinderwunschberatung werden durch BKiD Qualitätsstandards in der psychosozialen Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch gesetzt, welche international führendes Niveau erreichen. Nähere Informationen zu BKiD im Internet unter www.bkid.de.
Frankfurt/Main, den 1. März 2008

Für den Vorstand von BKiD e.V.: Dr. Tewes Wischmann (Heidelberg)