Kinderwunsch? Beratung!Leitet Herunterladen der Datei ein

Perspektiven der psychosozialen Kinderwunschberatung in Deutschland
Öffentliche Fachtagung, Hamburg, 12. und 13. Mai 2017 

Ungewollte Kinderlosigkeit betrifft zahlreiche Menschen in Deutschland. Trotz vieler Fortschritte kann die moderne Reproduktionsmedizin keine Garantie auf die Erfüllung des Kinderwunsches geben. Die psychosoziale Kinderwunschberatung begleitet Menschen auf dem Weg durch die Kinderwunschzeit, gibt fachkundige Informationen, hilft bei Entscheidungsfindungen und begleitet gegebenenfalls den Weg des Abschieds vom Traum vom eigenen Kind.

Auf dieser öffentlichen Fachtagung soll, unterstützt durch das Bundesfamilienministerium, erstmals in Deutschland eine Zehnjahresplanung für Politik und Gesetzgebung für die psychosoziale Kinderwunschberatung auf den Weg gebracht werden, untergliedert in kurz- und langfristig umzusetzende Ziele.

In verschiedenen Veranstaltungsformen, wie Vorträgen, Workshops und Plenardiskussionen, werden namhafte Fachvertreter und die interessierte Öffentlichkeit die Weichen für die zukünftige Entwicklung der psychosozialen Kinderwunschberatung in Deutschland stellen. Umrahmt wird die Tagung durch künstlerische Angebote zum Thema „Kinderwunsch? Beratung!“.

Wir laden Sie alle herzlich zur aktiven Teilnahme an der Veranstaltung ein: Kinderwunsch-Paare, die interessierte Öffentlichkeit, Vertreter aus der Politik, aus Fachverbänden sowie weitere Interessenvertreter (z. B. Kinderwunsch-Berater/innen, Frauenärzte, Andrologen, Psychiater, Psychotherapeuten, Adoptionsvermittler, Hebammen, Selbsthilfegruppen etc.), Presse- und Medienvertreter.

Folgende Themen werden unter anderem im Fokus der Tagung stehen:

  • Informationsmaterialien mit klaren Aussagen zu den Chancen und Risiken der assistierten Reproduktion
  • Curriculum „Familienplanung = Lebensplanung mit allen Unwägbarkeiten“
  • Zugang zu psychosozialer Kinderwunschberatung: Hürden beseitigen - Anreize schaffen - moderne Kommunikationsmöglichkeiten nutzen
  • Gezielte Ansprache spezifischer Zielgruppen psychosozialer Kinderwunschberatung (z.B.: Gametenspender, Paare vor Familienbildung mit Embryonen Anderer, Paare mit Kinderwunsch ohne medizinische Behandlung, gleichgeschlechtliche Paare, alleinstehende Frauen mit Kinderwunsch)
  • Einführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen bei psychosozialer Kinderwunschberatung sowie Forschungsförderung
  • Maßnahmen auf ärztlicher Seite: ÄrztInnen fortbilden, vorhandene Kooperationen stärken, Finanzierung bereitstellen
  • Abbau von Tabu und Stigma rund um das Thema Kinderwunsch und rund um das Thema Beratung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden sowie Anregungen und Wünsche für die psychosoziale Kinderwunschberatung in den nächsten Jahren einreichen (die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist aber erforderlich).

Hier erhalten Sie Informationen zum Termin und Ort der Tagung.

Hier finden Sie die Programmübersicht zu der Tagung (Stand: 14.02.2017). Das finale Programm wird Ende Februar online sein.

Ankündigungsflyer zum Download