Deutsche Gesellschaft für Kinderwunschberatung

Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland – BKiD

Willkommen bei BKID!

 

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderwunschberatung – Beratungsnetzwerk für Kinderwunsch Deutschland (BKiD) ist ein Fachverband qualifizierter Beratungsfachkräfte mit Expertise in der psychosozialen Beratung bei Kinderwunsch und ungewollter Kinderlosigkeit. Er wurde im Juli 2000 gegründet und ist seit Dezember 2002 ein eingetragener Verein. 

BKiD bietet Frauen und Männern mit Kinderwunsch Hilfe bei der Vermittlung unabhängiger psychosozialer Beratung und unterstützt reproduktionsmedizinisch tätige Professionelle bei Fragen zu psychosozialen Aspekten von Fertilitätsstörungen.

Auf unserer Webseite informieren wir umfassend über unsere Arbeit und nennen Ansprechpartner*innen in Ihrer Nähe. Wenn Sie aktuelle Informationen von und über BKiD erhalten möchten, können Sie sich für unseren Newsletter anmelden (siehe Button „Newsletter“ unten).

 

Arbeitsschwerpunkte von BKID

 

  • die Vernetzung von Fachkräften, die die psychosoziale Kinderwunschberatung und Begleitung im Rahmen einer medizinischen Behandlung vor, während und nach einer solchen anbieten

     

  • die Weiterentwicklung der psychosozialen Kinderwunschberatung und damit verbundene Themenbereiche
  • die Erstellung von Leit- und Richtlinien für die Kinderwunschberatung, die Mitarbeit bei weiteren relevanten Leitlinien

     

  • die Kooperation und Vernetzung mit weiteren Fachverbänden.
    Wir sind Mitgliedsverband in der IICO (International Infertility Counselling Organisation) und Koopererationspartner der DGPFG (Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe).

 

Weitere Arbeitsbereiche von BKID

 

BKiD engagiert sich in vielen Bereichen, die die psychosozialen Aspekte des Kinderwunsches und der Reproduktionsmedizin tangieren, z.B.

 

  • die Anregung, Förderung und Durchführung wissenschaftlicher Forschungsprojekte auf dem gesamten Gebiet der psychosozialen Aspekte von Fertilitätsstörungen

    Vom 1. April 2016 bis zum 31. März 2017 wurde von BKiD (in Zusammenarbeit mit dem Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg und dem Institut für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Heidelberg) eine Online-Evaluation der psychosozialen Kinderwunschberatung durchgeführt. An dieser anonymen Umfrage konnten alle Fachkräfte der psychosozialen Kinderwunschberatung und deren Klient*innen teilnehmen. Die Umfrage wird zur Zeit ausgewertet, über erste Ergebnisse werden wir in unserem Newsletter informieren. 

  • die Diskussion gesellschaftspolitischer Ursachen und Auswirkungen von ungewollter Kinderlosigkeit und Reproduktionsmedizin

    BKiD hat sich bei mehreren Anhörungen des Bundestags wie z.B. zur Kostenerstattung für die reproduktionsmedizinische Behandlung beteiligt und engagiert sich bei gesetzlichen Entwicklungen wie z.B. dem Samenspenderegistergesetz

  • die Beratung im Rahmen der Fertilitätserhaltung (z.B. Kryokonservierung von Samen- und Eizellen)

BKiD unterstützt reproduktionsmedizinisch tätige Professionelle bei Fragen zu psychosozialen Aspekten von Fertilitätsstörungen und bietet in Kooperation mit dem BKiD Fortbildungsinstitut Fort- und Weiterbildungen für psychosoziale, medizinische und pädagogische Fachkräfte an.

BKiD hat eigene Leitlinien herausgegeben und ist beteiligt an mehreren AWMF-Leitlinien (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Die AWMF berät über grundsätzliche und fachübergreifende Angelegenheiten und Aufgaben, erarbeitet Empfehlungen und Resolutionen und vertritt diese gegenüber den damit befaßten Institutionen, insbesondere auch im politischen Raum.

BKiD ist der Fachverband für psychosoziale Kinderwunsch-beratung

Aktuelles

BKiD Herbsttagung

BKiD Herbsttagung

Am 27. und 28. September 2019 findet die diesjährige BKiD Herbsttagung statt. Hier können Sie das Programm einsehen und sich anmelden - es sind noch einige Plätze frei. Hier finden Sie die Termine der nächsten BKiD Tagungen.  

mehr lesen
BKiD Postkarten erhältlich

BKiD Postkarten erhältlich

Seit einiger Zeit sind BKiD poster zu unterschiedlichen Themen erhältlich, nun sind auch die entsprechenden Postkarten verfügbar. Die Poster sind im Format DIN A 2, die Postkarten in der üblichen Postkartengröße hier bestellbar. Die Rückseite der Postkarten sind...

mehr lesen
Die neue Webseite

Die neue Webseite

von BKiD ist nun online! Wir haben viele Monate lang am Inhalt und am Layout gearbeitet. Vor allem haben wir Wert auf eine transparente Struktur gelegt, damit Inhalte einfach zu finden sind. Bitte beachten Sie, dass auf manchen Seiten noch (wenig) Information fehlt....

mehr lesen
ISPOG 2019

ISPOG 2019

AUF DEM ISPOG KONGRESS IN DEN HAAG im Oktober 2019 werden Prof. Dr. Tewes Wischmann zwei und Dr. Petra Thorn einen Vortrag halten:   T. Wischmann: Psychosomatic counselling regarding surrogacy und                   Psychosocial counselling: Results of a German...

mehr lesen
Leopoldina 2019

Leopoldina 2019

Petra Thorn wurde am 11.3.2019 in eine weitere Arbeitsgruppe der Leopoldina, der ältesten Wisschenschaftsakademie Deutschlands, berufen. Diese Arbeitsgruppe befasst sich mit der Fragestellung, wie ein zeitgemäßer Embryonenschutz aussehen kann.

mehr lesen
Aktualisierung der Leitlinien

Aktualisierung der Leitlinien

Die Leitlinien „Psychosomatisch orientierte Diagnostik und Therapie bei Fertilitätsstörungen“ werden seit 1996 regelmäßig überarbeitet. 2019 steht die nächste Aktualisierung an. Diese wird geleitet von Prof. Dr. Tewes Wischmann. Daran beteiligt ist auch Dr. Petra...

mehr lesen

Newsletter

Möchten Sie Informationen von der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung – BKiD e.V. erhalten, dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Der Datenschutz ist uns sehr wichtig. Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den Zweck der Erbringung dieses Newsletters verwendet. Ihre E-Mail-Adresse wird aber niemals für Werbezwecke an Dritte weitergegeben. Die Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sich aus der Liste abmelden (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten) oder indem Sie uns eine Mail schicken.

Das rot umrandete Feld (Ihre Emailadresse) ist ein Pflichtfeld, die beiden anderen Felder sind freiwillige Angaben von Ihnen.

Newsletter-Archiv

Hier können Sie das Newsletter-Archiv einsehen - einfach auf die einzelnen Newsletter klicken, dann gehen sie auf.

Translate »